MÜNCHEN VON AUSSEN BETRACHET

So manch einer verschreit München ja gerne als piefig oder provinziell. Und auch der Slogan "Weltstadt mit Herz" hat sich nicht aus einer internationalen Betrachtung heraus entwickelt, sondern war der Gewinner eines Wettbewerbs des Münchner Fremdenverkehrsamtes, kam also aus der Stadt selbst.

Dass der internationale Ruf Münchens so schlecht aber auch nicht sein kann, belegt der nicht unbeträchtliche Anteil an international Zugezogenen, gerne auch Expats genannt, von denen viele den Weg nach München völlig freiwillig gefunden haben.

Einige von ihnen betreiben Weblogs, die gleichsam von aussen interessante Einblicke in unsere Stadt geben. Im Folgenden sei eine Auswahl davon vorgestellt:

Wahlmünchnerin

Der Titel sagt ja schon wirklich viel aus, wer hätte gedacht, daßss sich dahinter tatsächlich eine Amerikanerin verbirgt? Eleanor stammt aus Kalifornien und kam zu Zeiten der Dotcom-Blase 1999 nach München und arbeitet als Designerin.
Aufgewachsen in der Autofahrerstadt LA hat sie in München Radfahren lieben gelernt. Ist also was dran an der Radlhauptstadt. Mittlerweile vermisst sie gar die Vorzüge des autofreien Lebens in München, wenn sie Freunde in Amerika besucht. Bereits vor vier Jahren beklagte sie den Mangel an Coworking Spaces in München. Bei uns im Schwabinger Tor soll sie gerne willkommen sein!

Deutschland über Elvis

Marty ist gebürtiger Amerikaner, der in Australien aufwuchs und seitdem bereits in Melbourne, Tokyo und New York lebte. Er lernte seinen Mann in Tokyo kennen und zog mit ihm nach New York. Da das amerikanische Immigrationsrecht bei gleichgeschlechtlichen Ehen alles andere als gerecht ist, entschieden sie sich schließlich, nach München zu gehen.
Marty behauptet von sich selbst, ein grummeliger alter Mann zu sein und bloggen sei so, als brülle man Kinder an, dass sie aus dem Vorgarten verschwinden sollen, nur ohne den Garten und die Kinder.
Speziell ans Herz gelegt sei die Kategorie Ordnung ist das halbe Leben, in der typisch deutsche Hinweisschilder, oftmals mit einer erstaunlichen Menge an Ausrufezeichen, präsentiert werden.

My adventures in Munich

Elena kommt ursprünglich aus Madrid, hatte ihren ersten Job nach der Uni in Belgien und lebt seit 2011 in München. Ihr Blog wurde vom Isarnetz bereits als bestes Münchner Blog ausgezeichnet. Das liegt sicher auch an den guten Tipps fürs alltägliche Leben oder Ausflugsempfehlungen. Aber auch Vorurteile über Deutschland, Deutsches Fernsehen oder deutsche Süssigkeiten werden bei Elena amüsant thematisiert.

Ellie goes to Germany

Ellie lebt zwar nicht direkt in München, sondern in Nürnberg, aber dennoch zeigt ihr Blog einen guten amerikanschen Blick auf bayuwarische Eigenarten.
Sie ist aus Liebe zu ihrem deutschen Mann hierher gekommen und kann sich mittlerweile nicht mehr vorstellen, in ihr Heimatland zurückzukehren, wofür sie absolut nachvollziehbare Gründe angibt.