Sharing steht im Mittelpunkt des neuen Jaadin Grill- & Teahouse, das die Betreiber der vietnamesischen Restaurants koriander und koriander too im Schwabinger Tor ab Anfang November umsetzen. Feuertopf, vietnamesischer Tischgrill, Gerichte „to share“ und die Vielfalt des Teerituals – die Speisekarte des Jaadin liest sich wie ein Kurzurlaub. Mit Eröffnung des Jaadin Grill- & Teahouse schaffen die Betreiber einen Platz, an dem Essen zu einem Gemeinschaftserlebnis wird – mit Freunden, Geschäftspartnern oder der Familie.
Das Jaadin – dem vietnamesischen Wort für Familie entlehnt – wird vom Familienbetrieb für Familien umgesetzt. „Unsere Eltern kamen als Flüchtlinge nach Deutschland und haben mit ihren Lokalen ein Stück vietnamesische Kultur nach Deutschland gebracht. Als mittlerweile Münchner Großfamilie haben wir im Schwabinger Tor den perfekten Raum für unser Sharing-Konzept gefunden“, so Thi Loan Strasser, der weibliche Part der drei Geschwister, die das Restaurant betreiben. Zu den bekannten Münchner Adressen, die von der Familie geführt werden, gehören neben dem koriander und dem koriander too auch besondere Konzepte wie das charlie in Untergiesing, das Enter the Dragon am Lenbachplatz und die Streetfood-Marke bau mau mau.

„Die Idee hinter dem Jaadin belebt den Sharing-Gedanken, der von Anfang an unser Stadtviertel prägt. Als gastronomisches Highlight mit persönlichem Erlebnischarakter wird das Jaadin dazu beitragen, das Schwabinger Tor zu einem bunten und belebten Viertel zu machen, das für Einheimische und Touristen zu einem besonderen Treffpunkt wird“, so Dr. Wolfgang Müller, Geschäftsführer der Jost Hurler Gruppe, die das Schwabinger Tor für den eigenen Bestand entwickelt.