Next47, das von Siemens unterstützte globale Venture-Unternehmen, verlegt seine Deutschlandzentrale ins neue Münchner Stadtquartier Schwabinger Tor. Auf knapp 500 Quadratmetern Bürofläche bekennt sich damit ein weiterer Weltkonzern mit seiner Start-Up-Förderung zu München.

Für den Eigentümer des Quartiers, die Jost Hurler Gruppe, ist diese Entscheidung die Bestätigung, dass mit dem nachhaltigen und innovativen Konzept des Neubau-Projekts die richtige Entscheidung getroffen wurde.

Ab sofort werden rund 30 Mitarbeiter bei uns in Schwabinger Tor einziehen und wir freuen uns auf viele neue Impulse und natürlich neue Gesichter in unserem Viertel. Auch Dr. Wolfgang Müller, Geschäftsführer der Jost Hurler Gruppe, begrüßt diese Entscheidung: „Für uns ist der Einzug von next47 ein weiterer Beleg dafür, dass das Konzept des Schwabinger Tors aufgeht. Unser Ansatz einer kleinteiligen Vermietung schafft eine urbane, heterogene Struktur und sorgt für Synergien unter den einzelnen Mietern, wie wir sie heute bereits beobachten können. So sind wir attraktiv für umtriebige, kreative Unternehmen wie next47.“

next47 ist ein Unternehmen von Siemens, was ganz gezielt Startups im Bereich neuer Technologien fördert. Der Name spielt auf die Gründung von Siemens im Jahr 1847 an. Nach der Leitidee „Capital. Catalyst. Create.“ fördert next47 mit einem Funding von über einer Milliarde Euro junge Unternehmerinnen und Unternehmer, die mit ihren Ideen die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten, verändern. Dabei ergänzen sich die Agilität und die Flexibilität unabhängiger Investoren mit der Technologie- und Business-Kompetenz von Siemens. Im Vordergrund stehen die finanzielle Förderung der Unternehmer und der Zugang zu Knowhow und potentiellen Kunden von Siemens. Next47 steht Mitarbeitern ebenso offen wie Gründern, externen Start-ups und bereits etablierten Firmen, wenn sie Geschäftsideen in den strategischen Innovationsfeldern des Unternehmens verfolgen wollen.

Die Venture-Einheit ist in Palo Alto, Boston, London und München vertreten und deckt von dort aus alle Weltregionen ab.

Wir sagen Herzlich Willkomen!