Das Tior zur urbanen Zukunft

Mit dem Talk „Das Tor zur urbanen Zukunft“ hat sich das Schwabinger Tor in München im Rahmen der Munich Creative Business Week als Ort einer neuen Debattenkultur über die Stadt der Zukunft etabliert. Nach seinem außerordentlichen Auftakterfolg als Live-Event wird dieser zukunftsgerichtete Dialog nun im neuen Podcast-Formatzusammen mit dem carl institute for human future und ALTHALLER communication, fortgesetzt.

Heute, am 30. April 2020, erscheint die erste Folge von „Das Tor zur urbanen Zukunft. Der Podcast“ auf allen gängigen Streaming-Plattformen. Der Podcast „Das Tor zur urbanen Zukunft“ soll das Schwabinger Tor als Symbol für die Auseinandersetzung mit unserer Zukunft festigen. Die Beschäftigung mit den Themen Mobilität, digitale Stadt, urbaner Raum undStadt der Zukunftist wichtiger denn je. Hier warten viele Herausforderungen und Chancen, die in diesem Format im Dialog auf Augenhöhe diskutiertwerden können. Durch die einzelnen Folgen führen Zukunftsforscher Michael Carl, der sich mit dem carl institute for human future der Frage der Zukunft der Menschen in seinen Lebensräumen und der Arbeitswelten der kommenden Jahre widmet sowie Jacqueline Althaller, geschäftsführende Gesellschafterin von ALTHALLER communication.

Zum Auftakt des Podcasts interviewen die Moderatoren Professor Gesa Ziemer, Leiterin des City Science Lab, Gastdozentin an der Hochschule für Design und Kunst in Luzern und Mitglied im Akkreditierungsausschuss des Wissenschaftsrates Deutschland. Aufgrund Ihrer wissenschaftlichen Ausbildung als Philosophin beschäftigt sie sich nicht nur damit, ob die Digitalisierung der Städte machbar ist, sondern auch mit welchem Lebensgefühl diese verbunden sein sollte. Passenderweise ist das Thema der ersten Podcast-Folge: „Entscheidungen –Die Rückeroberung des urbanen Raums“. Auch die Gäste der kommenden Folgen sind einflussreiche Meinungsträger, „kluge Köpfe“ aus Wirtschaft und Gesellschaft sowie innovative Denker, die an der Entstehung des Schwabinger Tors beteiligt waren. Stimmen aus den Bereichen Stadtentwicklung, Kultur, Architektur sowie der Forschung kommen zu Wort und debattieren Ihre Vision von der Stadt der Zukunft aus verschiedenen Blickwinkeln.

Der facettenreiche Dialog des „TorTalk“wird im 14-tägigen Rhythmus fortgeführt. Jede neue Podcast-Folge wird sich mit Themen, die uns im urbanen Raum täglich beschäftigen, spannenden Gesprächspartnern und hörenswerten Visionen für die Stadt der Zukunftbefassen. In den Podcast-Folgenwechseln sich Live-Gespräche mit Texten ab, die aus dem in dennächsten Wochen erscheinenden Coffee Table-Book zum Schwabinger Tor stammen.

Hier finden Sie alle Streaming-Plattformen, auf denen der Podcast „Das Tor zur urbanen Zukunft“angeboten wird:

Spotify

Deezer

Podigee

youtube

Rechtzeitig zum Wochenende wird der Podcast ebenfalls auf iTunes und Google zur Verfügung stehen.