Notice: builder_status ist seit Version 4.2.1 veraltet! Benutze stattdessen AviaBuilder::get_alb_builder_status(). in /var/www/schwabinger-tor.de/html/wp-includes/functions.php on line 3853

MIETER IM SCHWABINGER TOR VERFÜGEN AB SOFORT ÜBER EIGENES CARSHARING ANGEBOT

Teilen statt Besitzen: Unter diesem Motto steht das Schwabinger Tor jetzt auch in puncto Mobilität. Seit Anfang September profitieren die Mieter von einer eigenen CarSharing-Flotte. Die unterschiedlichen BMW und MINI Modelle – vom Elektro-Flitzer bis hin zum SUV – lassen sich bequem per App oder online buchen und stehen in der Tiefgarage im Schwabinger Tor jederzeit bereit. Aber nicht nur die Mieter profitieren von dem Sharing-Angebot – für München leistet das Schwabinger Tor mit diesem Angebot einen wertvollen Beitrag zu einer saubereren Stadt mit weniger Autos.

Die Mieter im Schwabinger Tor können zunächst 10 Autos im ersten Untergeschoss der großzügigen und freundlichen Tiefgarage nutzen. Die Modellpalette der Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH, einer 100-prozentigen Tochter der BMW Group, bietet für jeden Wunsch die passende Mobilität: vom Stadtflitzer – auch mit elektrischem Antrieb – über den Kombi für einen Möbelhausausflug bis hin zum SUV für den Ausflug in die Berge. Die Buchung verläuft schnell und unkompliziert in drei Schritten. Nach der initiativen Online-Registrierung wird der Führerschein im Mobility Hub des Schwabinger Tors mit einem Funketikett (RFID Chip) versehen. Im nächsten Schritt wählt der Fahrer sein Wunschfahrzeug wahlweise über die Online-Plattform oder die App. Vor Fahrtantritt wird das CarSharing-Fahrzeug einfach mit dem Führerschein geöffnet, per PIN entsperrt und auf Knopfdruck gestartet. Nach Abschluss der Fahrt stellt der Fahrer es einfach auf den zugewiesenen Parkplatz zurück. Die Schranken in der Tiefgarage des Schwabinger Tors öffnen sich automatisch, sobald sich ihnen ein Fahrzeug der Alphabet CarSharing-Flotte nähert.

Was der Umwelt zugutekommt, entlastet auch den Geldbeutel: Ohne monatlichen Beitrag und mit einer Stundengebühr ab 5 Euro – abhängig vom Modell – liegen die Preise unter dem Durchschnitt vergleichbarer Carsharing-Angebote.

Mit dieser neuen Art des „Quartier CarSharings“ leistet das Schwabinger Tor einen weiteren Beitrag zur Grundidee des Teilens, das beispielsweise mit der hauseigenen Sharing-App oder den Friendsfactory Community Workspaces bereits gelebte Praxis im neuen Stadtquartier ist.

„Das Schwabinger Tor ist unsere Antwort auf die Frage, wie das Leben, Wohnen und Arbeiten der Zukunft aussehen soll. Mobil zu sein, ohne sich mit einem eigenen Auto festzulegen, ist ein wichtiger Baustein. Wir freuen uns, dass wir den Mietern im Schwabinger Tor diese Möglichkeit bieten können und gleichzeitig zu einem sauberen München mit weniger Autos beitragen“, so Dr. Wolfgang Müller, Geschäftsführer der Jost Hurler Unternehmensgruppe, die das Schwabinger Tor für den eigenen Bestand entwickelt.

Das Schwabinger Tor trägt mit seinen Angeboten im doppelten Sinne zur Verkehrsentlastung im Stadtzentrum bei. Während das neue Viertel oberirdisch vollständig autofrei bleibt, bietet das Quartier Mietern und Besuchern im unterirdischen Parkhaus ausreichend Stellplätze für Fahrzeuge und Fahrräder. Das Schwabinger Tor ist somit auf allen Wegen gut zu erreichen und bietet

Besuchern den perfekten Ausgangspunkt für eine Städtetour. Mieter wiederum können die CarSharing-Flotte nutzen, um schnell über die A9 oder A99 einen Ausflug ins Umland zu unternehmen. Ab 2018 bietet zusätzlich auch die eigene Tramhaltestelle einen nahtlosen Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr.

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit dem Schwabinger Tor unser erstes Quartier CarSharing anbieten zu können. Auf diese Weise kombinieren wir urbanes Wohnen und Arbeiten intelligent mit individuellen Mobilitätsservices. Zugleich zeigen wir, wie clever sich unterschiedliche Mobilitätsdienstleistungen der BMW Group miteinander verbinden lassen: Fahrzeuge von BMW und MINI, Business Mobility-Lösungen von Alphabet, Parkplatzmanagement von ParkNow sowie Beratung rund ums Thema ganzheitliches Energiemanagement im Fuhrpark mit unserem Partner Digital Energy Solutions. So funktioniert Mobilität von morgen schon heute“, sagt Tim Beltermann, Leiter Vertrieb und Marketing der Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH.

Mit Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts im Oktober steht das CarSharing-Angebot auch den neuen Mietern der dann 210 Wohneinheiten sowie den Mitarbeitern der Gewerbeeinheiten zur Verfügung. Weitere Highlights, auf die sich Mieter und Besucher freuen dürfen, sind die Friendsfactory Community Workspaces, die ebenfalls noch 2017 eröffnet werden, sowie die Lange Nacht der Museen am 14. Oktober, bei der auch in diesem Jahr wieder die von der Presse hochgelobte Garage zum Ausstellungsraum wird.

Das Mobility Hub des Schwabinger Tors finden Sie auf der Rückseite des Gebäudes Leopoldstr. 184, direkt neben dem Treppenabgang zur Tiefgarage.