News

Mitmach-Aktion zum Valentinstag — Mo 12. Feb 2024

Love Week am Schwabinger Tor

Anlässlich des Valentinstags startet das Schwabinger Tor eine außergewöhnliche Mitmach-Aktion: Vom 12. Februar bis einschließlich 16. Februar 2024 stellt das Quartier etwa 500 Meter entlang der Leopoldstraße bereit, um zusammen mit allen Bürgerinnen und Bürgern den längsten Liebesbrief der Stadt zu erschaffen! Damit setzt das Viertel sein Motto zum 14. Februar – „Spread Love“ – wortwörtlich um.

 

Ob süße Grüße, gemalte Herzchen oder ein klassisches „Ich liebe dich“ – Münchnerinnen und Münchner sind dazu aufgerufen, in der Woche vom Valentinstag das Schwabinger Tor mit ihren ganz persönlichen Liebesbotschaften zu füllen. Die Jost Hurler Gruppe als Grundstücks-Eigentümerin möchte in diesem Jahr die Feierlichkeiten um den Valentinstag nicht nur auf einen Tag begrenzen. Wieso auch, wenn man die ganze Woche die Liebe und das Leben feiern kann?

LoveWeek vom 12.-16.02.2024

Deshalb beginnt die stadtweite Mitmach-Aktion bereits am Montag, 12. Februar. Die Veranstalter werden sowohl in regelmäßigen Abständen Eimer mit bunter Kreide verteilen als auch einen gemalten Rahmen vorgeben, vergleichbar mit dem Rand eines Papierblatts. Schließlich soll der „LoveLetter“, wenn die Aktion am Freitag, 16. Februar, ausläuft, auch wirklich wie ein überdimensionaler Liebesbrief aussehen. Über einen knappen halben Kilometer hinweg, entlang der Leopoldstraße, können Jung und Alt, Klein und Groß Botschaften an ihre Freunde, Eltern, Liebsten oder gar Haustiere auf Beton festhalten und diese über Social Media teilen. Je diverser, desto besser, denn Liebe ist Vielfalt.

 

Heute ist es mehr denn je wichtig, ein Zeichen für Liebe, Akzeptanz und Toleranz zu setzen. Das Schwabinger Tor präsentiert sich hierfür als perfekter Standort: Bereits in der Bauphase hieß das Konzept des neuen Stadtviertels „Talente. Teilen. Toleranz.“, um das Miteinander im Herzen Münchens zu fördern. Heute nennen Menschen aus aller Welt das Schwabinger Tor ihr Zuhause und begrüßen das internationale, multikulturelle Flair des autofreien Quartiers.

 

„Wir freuen uns sehr, fünf Tage lang ganz München die Möglichkeit zu bieten, im Schwabinger Tor (Nächsten-)Liebe zu verteilen. Der LoveLetter soll uns allen vor Augen führen, dass Liebe in all ihren bunten Facetten stärker ist als alles andere“, betont Pressesprecher Steffen Warlich.

 

Im Schwabinger Tor finden im Laufe der „LoveWeek“ weitere Aktionen statt: Eine Foto-Kulisse zum Verlieben bietet die ganze Woche ein lebensgroßes Metall-Herz vor der Tramhaltestelle. Am 14. Februar verteilen zwei Amor-Engel süße Aufmerksamkeiten an alle, die einen Spaziergang durch das mit XL-Ballons verzierte „Herzquartier“ machen. Zusätzlich verlost das Schwabinger Tor über seine Social Media-Kanäle ein romantisches Dinner für Zwei im Restaurant La Bohème – perfekt, um zum Beispiel den Valentinstag nachzufeiern. Wer an der Mitmach-Aktion „LoveLetter“ teilnehmen möchte, kann montags bis freitags vorbeikommen und die bereitgestellte Kreide für seine Liebesbotschaften nutzen – und ganz nach dem Motto „Spread Love“ an den Nächsten weitergeben.

Santie und Bianca — Mi 31. Jan 2024

Faces of Schwabinger Tor

In regelmäßigen Abständen stellen wir Euch in einem kurzen Steckbrief Menschen vor, die etwas mit dem Schwabinger Tor verbindet. Heute: Bianca und Santie, die gemeinsam unsere Riedmair Filiale leiten.

 

Alles begann mit einem Croissant – aber nicht irgendeins, sondern 𝘥𝘢𝘴 Nutella- Croissant: „Eine Freundin hat es mir vom Riedmair am SchwabingerTor mitgebracht. Es hat so lecker geschmeckt, dass ich mich dort direkt beworben habe“, teilt Santie, 31, mit uns die ungewöhnliche Geschichte, wie sie vor vier Jahren zu uns ins Quartier kam. Heute übernimmt die dreifache Mutter dort die Stellvertretung für Filialleiterin Bianca. Die wiederum kam über ihren Konditormeister-Ehemann in die familiengeführte Bäckerei - zuerst in der Garchinger Filiale tätig, wechselte sie 2018 zum Schwabinger Tor.

Beide Frauen absolvierten eine Ausbildung zur „Fachverkäuferin im Nahrungsmittelhandwerk mit Schwerpunkt Konditorei“. Doch wer glaubt, man müsse nur Brezen – oder eben Nutella-Croissants – verkaufen, hat sich gewaltig geschnitten. Ob Warenpräsentation, Ladenvorbereitung, saisonale Filial-Dekoration, Backen oder Prüfungsvorbereitung mit den Azubis – die Filialleiterinnen übernehmen alles, was im und um den Laden anfällt. Und das mit Freude und Motivation. „Ich liebe die eineinhalb Stunden im Laden“, schwärmt Bianca von der Frühschicht, die um fünf Uhr morgens beginnt. „Da ist alles noch ganz ruhig und der Tag startet entspannt.”

 

Rush Hour am Wochenende

Danach geht es rund – insbesondere am Wochenende. Seit 2017 bietet Riedmair in der Leopoldstr. 182 süße und herzhafte Leckereien an. Seitdem strömen immer mehr Menschen zur Bäckerei: „Manchmal reicht die Schlange bis weit über die Terrasse nach draußen! Unsere beliebtesten Backwaren wie die Zimtrolle sind sonntags oft schon mittags ausverkauft“, erklärt Santie. Das Wochenendgeschäft ist aufregend und nervenzehrend zugleich. Trotzdem oder gerade deshalb sind die Powerfrauen mit Leib und Seele am Start: „Manches Verkaufspersonal geht es eher ruhiger an. Wir gehören nicht dazu“, erklärt Santie lachend – und meint damit nicht nur Bianca und sich selbst, sondern auch das fünfköpfige Team, das die beiden verantworten. Überhaupt lachen die beiden gerne, viel und vor allem zusammen. Das ist es, was Riedmair am Schwabinger Tor so besonders macht: die spürbare Herzlichkeit hinter der Theke. „Zufällig“  ist die Filiale auch die umsatzstärkste des Familienunternehmens, das in und um München 17 Niederlassungen zählt.

 

Für die Schwabingerin Santie ist der Standort perfekt: Seit acht Jahren lebt sie direkt in der Nähe vom Schwabinger Tor – ihre Kinder gehen gleich um die Ecke zur Schule. Auch für das gemeinsame Lieblingshobby mit der Tochter, das Shoppen, gibt es in der Umgebung genug Auswahl. Bianca, die sich außerhalb von München um Hof, Hund und zwei Kinder kümmert, schätzt das Quartier aus einem anderen Grund: die außergewöhnlich freundliche Stammkundschaft. Da gäbe es die „Kleine Cappuccino“- Dame oder den „Halben Cappu“-Herren.  Als es mal zu einem kleineren Konflikt im Laden kam, entpuppte sich ein Kunde als Freund und Helfer in Zivil, der sich sofort um die Angelegenheit kümmerte. „Unsere Stammkunden sind wirklich toll”, wissen beide zu schätzen.

 

Närrisches Treiben am Schwabinger Tor

Spätestens im Februar, wenn die Faschingszeit ihren Höhepunkt erreicht, sind viele von ihnen besonders gut gelaunt: Denn am Faschingsdienstag wird mit Besuchern und der ganzen Belegschaft das Narrenfest gefeiert. Dann wird die Filiale im Schwabinger Tor zu einer echten Partyhochburg – mit Motto und dazu passenden Krapfen. Spoileralarm: 2024 machen die Minions das Schwabinger Tor unsicher! Bianca und Santie sind stolz darauf, dass ihr Team zu denjenigen gehört, die an Karneval alles geben – so kommen sogar Kollegen aus anderen Filialen und Bezirken am großen Tag vorbei. Allesamt marschieren sie dann verkleidet in „ihren“ Riedmair, verteilen Mini- Krapfen und tanzen mit den närrischen Gästen zu Faschingshits. „Das ist quasi unser ganz persönlicher Faschingsumzug”, freut sich Santie jetzt schon auf ihr Lieblingsevent am Schwabinger Tor. Herzlichen Dank, Bianca und Santie, dass ihr euch Zeit für uns genommen habt. Wir sind gespannt auf quietschgelbe Minions-Kostüme und närrische Krapfen am 13. Februar – in der Zwischenzeit naschen wir fleißig Nutella-Croissants.

 

Alles Gute & liebe Grüße aus dem Schwabinger Tor, eurem leckersten Viertel Münchens!

Sandra und Eric — Di 12. Dez 2023

Faces of Schwabinger Tor

In der Leopoldstraße 180, im zehnten Stock über dem La Bohème, erwartet einen nicht nur eine sensationelle Aussicht über München. Hier wohnen auch Sandra und Eric zusammen mit ihrer kleinen Tochter Lea, die in diesem Monat unsere „Faces of Schwabinger Tor“ sind.

 

Der kosmopolitische Hintergrund des Paares faszinierte uns schon im Februar, als wir sie bei unserem Valentinstags-Event kennengelernt haben. Den Moment, als wir das Schwabinger Tor in ein echtes „Herz-Viertel“ verwandelten, hielt Eric mit seiner Kamera fest. Nicht nur wegen der Herzballons, sondern auch, weil seine Sandra zu dem Zeitpunkt einen wunderschönen Babybauch hatte und er passionierter Hobby-Fotograf ist.

Das Weltbürgertum wurde Eric schon in die Wiege gelegt: In den Niederlanden geboren, mit familiären Wurzeln in Südamerika und Indonesien, spricht er heute holländisch, englisch, deutsch, japanisch und spanisch fließend. Als IT-Experte kam er auch berufsbedingt viel herum. So auch Sandra, die aus Dresden stammt und ebenfalls ein berufliches Jetset-Leben führte. Als die beiden schließlich in Holland aufeinandertrafen, beschlossen sie fortan gemeinsame Wege zu gehen.  

 

Nach 15 Jahren im Ausland wollten sie dann aber „für eine Weile“ sesshaft werden. Die Wahl fiel auf München. Dabei sollte ihr neues Zuhause möglichst urban und großstädtisch sein. Eine gute Freundin des Paares sagte bereits voraus, dass das SchwabingerTor der einzige Ort in München sei, an dem sie sich die beiden vorstellen könne. Sie sollte recht behalten. Die Kombination aus Modernität, großzügigen Wohnungen und perfekter Infrastruktur hatte es Sandra schon bei der ersten Besichtigung angetan. 2016 zogen Eric und Sandra schließlich als Mieter der ersten Stunde in das damals noch ganz neue Quartier. Hoch über den Dächern der Stadt haben sie maximalen Überblick und das Beste aus zwei Welten: pulsierendes städtisches Leben in unmittelbarer Nähe und zugleich Privatsphäre und Ruhe in „ihrem“ Hochhaus. Seit Töchterchen Lea auf der Welt ist, brauchen sie gerade von letzterem etwas mehr als früher. Gleichzeitig ist die Kleine ein Bindeglied zu neuen Freunden und Bekannten.

 

Denn Eric und Sandra genießen die internationale Nachbarschaft im Schwabinger Tor. Alles ist entspannt und locker: Man setzt sich spontan dazu, wenn Nachbarn im Restaurant sind, grillt zusammen und tauscht sich aus. Aktuell gibt es sechs Babys im Haus, die alle innerhalb eines Jahres geboren sind. „Vielleicht sind da auch ein paar Corona-Babys dabei“, schmunzelt Sandra und denkt schon weiter: „Das wird lustig, wenn sich demnächst alle am Spielplatz treffen, und der Nachwuchs auf japanisch, chinesisch, englisch oder französisch zu brabbeln beginnt.“ „Die Corona-Zeit in unseren eigenen vier Wänden war eine gute Vorbereitung auf das heimische Leben zu dritt“, lachen die beiden.

 

Da Family & Friends jedoch weiterhin um den gesamten Globus verteilt sind, stehen nach wie vor zahlreiche Reisen auf dem Plan. Vielleicht hat Lea ja schon in Sandras Bauch Gefallen am Unterwegs-Sein gefunden – denn Reisen und Ausgehen ist mit der Kleinen total unkompliziert. „Unser Bewegungsradius ist durch Lea kaum eingeschränkt“, sind sich beide einig.

 

Auch beim Interview erleben wir den Nachwuchs als ausgesprochen selbstzufrieden: Anfangs schläft Lea in ihrem Bettchen. Kaum aufgewacht, begrüßt sie uns schon mit einem bezaubernden Lächeln. Wir sind hingerissen! Vielen Dank für das entspannte Gespräch mit euch, liebe Sandra, lieber Eric! Wir wünschen euch Dreien alles Gute und weiterhin eine tolle Zeit im Schwabinger Tor. Eurem Zuhause – seit sieben Jahren aka „für eine Weile“ ... 

Unsere nächsten Events

Sa 8. – So 9. Jul 2023 — 14–24 Uhr & 12–22 Uhr
Schwabinger Tor

Ein Fest: Summer Days am Schwabinger Tor

Alle sind willkommen - Erlebnisse für Groß und Klein im gesamten Stadtviertel

 

Ein ganzer Tag urbanes Lebensgefühl und Gastfreundschaft für alle: Das Schwabinger Tor lädt am 8. und 9. Juli zu seinem großen Sommer- und Familienfest, den Summer Days ein. Am Samstag und Sonntag können alle Teilnehmer:innen das sommerliche Flair im Schwabinger Tor live erleben! 

 

Das Schwabinger Tor veranstaltet ein entspanntes und gleichzeitig lebendiges Fest, bei dem die Mieter:innen des Viertels einbezogen werden. Das Fest erstreckt sich über das gesamte Viertel entlang der Leopoldstraße und bietet zahlreiche Attraktionen für Groß und Klein.

 

Ob Virtual Reality, Cocktails, Kettcar-Parcours oder Smoker:  Es gibt viel zu erleben für Kinder und Erwachsene

Sommer, Sonne, Grillzeit: Das Hotel Andaz begrüßt die Gäste des Sommerfestes mit einem Smoker und einer Außenbar auf seinen Terrassen. Vor dem La Bohemé stehen Liegestühle und Planschbecken zum Entspannenr bereit– und mit dem passenden DJ ist für sommerliche Klänge gesorgt. Der Escaperoom-Anbieter VAONS stellt am Samstag eine Virtual Reality Arena im Ballsaal des Andaz Hotels bereit, während die Kinder zwischen den Hotelgebäuden über den Kettcar-Parcour flitzen. 

 

Die zahlreichen Liegestühle im Stadtquartier schaffen eine entspannte Atmosphäre und bieten viel Raum für Work-Life-Balance. Hier können die Gäste leckere Drinks an den Außenbars genießen, zum Beispiel die spritzigen Gin-Varianten des Jaadin. Für Kinder gibt es ebenfalls ein vielfältiges Programm, darunter eine Hüpfburg, Kinderschminken, Ballon-Tiere, Straßenkreide-Malwettbewerb und den Kettcar-Parkours.

 

Auf der Bühne an der Tramhaltestelle sind an beiden Tagen Live-Acts zu erleben: 

 

Samstag

8.7.23 Liann Solo       16.00 - 17.30 

8.7.23 Black Patti      19.30 - 21.00 

 

Sonntag

9.7.23 Caro Kelley      16.00 - 17.30 

9.7.23 DisM             19.30 - 21.00 

 

Übrigens: Bei Google Streetview können Sie das Schwabinger Tor virtuell begehen. 

 

 

Samstag
14–24 Uhr

Sonntag
12-22 Uhr

Sa 17. Jun 2023 — ab 14 Uhr
Schwabinger Tor

Sweet Spot 23 – das urbane Tennis-Happenig

Am Samstag, den 17. Juni 2023 lädt das Schwabinger Tor ab 14 Uhr zum „Sweet Spot 23" Tennis Happening ein. Direkt vor dem Andaz Hotel in der Leopoldstraße 162 werden auf einem Centercourt kleine Turniere mit 3-Punkt-Matches ausgetragen – bei denen jeder mitmachen kann.

 

Das Urban Tennis Event wird vom Schwabinger Tor gemeinsam mit der Tennis-Community „World Club Tennis“ und dem Münchner Kunstkollektiv „super+“ organisiert. Die Teilnahme steht allen Interessierten offen und findet direkt vor Ort statt – die Startgebühr in Höhe von 5 Euro wird im Anschluss an einen wohltätigen Zweck gespendet. Der Clou: Für alle Teilnehmer:innen stiftet Veranstaltungspartner Lacoste tolle Preise.

 

Auf den kleineren Sidecourts vor dem Andaz Hotel kann zudem spontan und kostenfrei probiert, experimentiert und für das Turnier eingespielt werden. Schläger und Bälle gibt es direkt vor Ort zum Ausleihen. Für Erfrischung sorgen die Gastronomen des Schwabinger Tors mit kühlen Getränken. Während des „Sweet Spot 23“ ist selbstverständlich auch für musikalische Unterhaltung gesorgt: DJs spielen den perfekten Sommersound!

Samstag, 17. Juni 2023
14–20 Uhr

Di 7. – Di 14. Feb 2023
Schwabinger Tor

Schwabinger Tor Valentinstagsgewinnspiel – Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen Social Media Valentinstags-Gewinnspiel

 

1. Das Gewinnspiel wird von der Jost Hurler Beteiligung und Verwaltungs GmbH & Co. KG für das Projekt „Schwabinger Tor“ durchgeführt.

 

2. Teilnehmen kann jede/r, die/der sich für den Newsletter des Schwabinger Tors unter https://www.schwabinger-tor.de/living/#newsletter registriert.

 

3. Teilnahmeberechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland.

 

4. Die/der Gewinner/in wird nach Gewinnspielende nach dem Zufallsprinzip ermittelt und per E-Mail informiert. Meldet sich der/die Gewinner/in nicht innerhalb einer Frist von 5 Tagen, wird der Gutschein erneut unter allen Teilnehmenden verlost.

 

5. Der Gewinn kann nach Absprache direkt bei der Jost Hurler Beteiligungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG, Leopoldstr. 184, 80804 München, abgeholt werden.

 

6. Adressdaten werden nur dann von dem/der Gewinner/in erfasst, falls der Gewinn versendet wird. Allen Nutzern stehen lt. DSGVO gesetzliche Auskunfts-, Änderungs- und Widerrufsrechte zu.

 

7. Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Instagram bzw. Facebook und wird in keiner Weise von Instagram bzw. Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Start des Gewinnspiels: 07.02.2023
ENDE DES GEWINNSPIELS: 14.02.2023

Alle kommenden Events ansehen?

Bilder sagen oft mehr als Worte.

Newsletter

Über unseren Newsletter informieren wir Sie über kommende Events und Specials, ob im 3-Monats Takt oder spontan am Abend davor.

Schwabinger Tor
on Instagram

Das innovative Münchner Stadtquartier, das alle modernen Facetten des Großstadtlebens vereint: Wohnen. Arbeiten. Genießen. Kultur.
#schwabingertor