„LA BOHÈME“ IM SCHWABINGER TOR – FRANZÖSISCHES FLAIR AN DER LEOPOLDSTRASSE

Mit dem „La Bohème“ von Michael Urban findet ihr ab sofort ein deutsch-französisches Restaurant am Schwabinger Tor, das auf fast 350 qm einen urbanen Mix aus Restaurant, Bar, Lounge und Lieblingsplatz entstehen lässt.

Kunst und Kunstfertigkeit durchziehen dabei die ausgefallen gestalteten Räumlichkeiten: die Wandbemalung im urbanen Graffiti-Stil sowie eine prominente Leinwand auf der einen Seite, individuell gefertigte, mit Büffelleder bespannte Tische und aus Kupferblech gearbeitete Sitzecken und Leuchten auf der anderen. Mit ca. 90 Sitzplätzen verteilt auf Bar, Esstische, Essecken, Hochtische und Ledersofas wählt die Lokalität bewusst eine Verortung zwischen Restaurant, Bar und Lounge und bietet damit ihren Besuchern ganz unterschiedliche Möglichkeiten sich wohlzufühlen.

So hochwertig wie das Interieur liest sich auch die Speisekarte, die nicht zuletzt auf Wunsch des Schwabinger Tors ein ganztägiges Angebot umfasst: vom umfangreichen Frühstück über einen erschwinglichen Mittagstisch (unter 10 Euro) bis hin zum 7-Gänge- Menü am Abend deckt das „La Bohème“ alle kulinarischen Bedürfnisse eines Tages ab. Das französisch inspirierte Angebot stellt sich damit genauso vielfältig dar wie das umgebende Stadtquartier. Und auch beim kulturellen Programm geht der Betreiber Michael Urban eigene Wege. Neben Livemusik und Kunstaktionen soll es immer wieder Zaubershows im „La Bohème“ geben – in Zusammenarbeit mit dem Münchner Zaubertheater, dem der Betreiber als passionierter Hobby-Magier seit Jahren verbunden ist.

Das „La Bohème“ fndet sich im Erdgeschoss des von Max Dudler entworfenen 13-geschossigen Stadtbausteins im Norden des Schwabinger Tors und hat täglich von 9:30 Uhr bis 23 Uhr geöffnet – am Wochenende jeweils bis 24 Uhr. Es verfügt neben seinen 90 Sitzplätzen zusätzlich über eine Sonnenterasse mit Südausrichtung und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht über die Haltestelle am Parzival-Platz zu erreichen. Ab 2017 werden Trambahnfahrer direkt am Schwabinger Tor aussteigen können. Autofahrer parken bereits heute komfortabel in der zum Quartier gehörenden Tiefgarage.