Zum ersten Mal nimmt das neue Münchener Stadtquartier am größten Straßenfest Europas teil. Obwohl die ursprünglich geplante Sperrung der Leopoldstraße bis zum Parzivalplatz nicht genehmigt wurde, bietet das Schwabinger Tor zum Corso Leopold am 25. und 26. Mai 2019 ein buntes Programm mit elektronischer Musik, einem reichhaltigen kulinarischen Angebot und nachbarschaftlichen Aktionen. Als Highlight erwartet die Besucher am Samstagabend eine fast 50 Meter hohe Videoprojektion der Münchner Künstlerin Betty Mü auf das Hochhaus direkt an der neuen Tramhaltestelle.

 

„Die Einbindung des Schwabinger Tors in die umliegende Nachbarschaft ist seit Planungsbeginn ein erklärtes Ziel. Die Zusammenarbeit mit dem Corso Leopold e.V. war daher ein naheliegender Gedanke. Wir sind begeistert von der Energie und dem Herzblut, das die Organisatoren des Corsos jedes Jahr aufs Neue aufbringen,“ so Dr. Wolfgang Müller, Geschäftsführer der Jost Hurler Gruppe, die das Schwabinger Tor für den eigenen Bestand entwickelt hat. Im Rahmen der Schwerpunktthemen des Corso Leopolds „Einigkeit und Recht und Freiheit“ vertritt das neue Stadtquartier das Thema „Einigkeit“. Gemäß diesem Motto präsentiert die „World 1 Bühne“ auf dem zentralen Tramplatz elektronische Musik internationaler DJs unter dem Titel „Global Bass“, unterstützt von Visuals auf der bühneneigenen LED-Wand. Das Programm mündet gegen 21 Uhr am Samstagabend in einer Videoprojektion der Münchner Künstlerin Betty Mü auf das gut 50 Meter hohe Hochhaus hinter der Bühne (technische Umsetzung: Indivisualist | Raphael Kurig).

 

Da der Corso Leopold nachhaltig vom Gedanken der Nachbarschaft und des Miteinanders geprägt ist, wird das Schwabinger Tor an diesem Wochenende auch zur Anlaufstelle vieler Mitglieder der Online-Community „nebenan.de“. An zahlreichen Ständen und Infotischen rund um eine kleine Bühne stellen engagierte Nachbarn ihre Projekte vor. Das Spektrum reicht von künstlerischen Ansätzen wie Theater, Malerei und Musik über Projekte, die sich speziell für Senioren, Behinderte, Migranten und Kinder einsetzen, bis hinzu Initiativen zur Verbesserung nachbarschaftlicher Lebenssituationen.

 

Eingebettet ist das alles in ein buntes, internationales kulinarisches Angebot: französische Crêpes und Flammkuchen vor dem La Boheme, deutsche Klassiker wie Currywurst und Bratwurst vom Andaz Munich sowie asiatische Cocktails, Banh Bao Sandwiches und besondere Eissorten beim Jaadin Grillhouse und dem Chaadin Teahouse. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen von den Nachbarschaftstischen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das ausführliche Programm finden Sie hier:

https://corso-leopold.de/cl/programmplaetze/2019Mai/schwabinger-tor.php